Warum nachhaltig?

Auf dem Weg zu einer verantwortungsvollen Messe

Auf der Industrie- und Kontaktmesse können Studierende Kontakt zu zukünftigen Arbeitgebern knüpfen. Veranstaltungen wie Messen belasten die Umwelt jedoch auf verschiedenste Arten. Um wertvolle Ressourcen zu schonen und einen Beitrag zum aktiven Schutz unseres Klimas zu leisten, setzt die IKORO auf Nachhaltigkeit.

Mithilfe unseren Maßnahmen konnte wir in diesem Jahr 2020 eine negative CO2 Bilanz erreichen! Damit entsprechen wir der Zielsetzung des Pariser Klimaabkommens, demzufolge wir eine riesige Menge an CO2 aus unserer Atmosphäre saugen müssen, um die Erderwärmung in den definierten Grenzen zu halten. Dies wird eine Voraussetzung dafür sein, schlimmste Schäden und Klimakatastrophen von unserem Heimatplaneten abzuwenden.


Wir arbeiten mit konkreten Maßnahmen in allen Bereichen der Messe daran. Lesen Sie, wie!

Nachhaltigkeitserklärung - Unsere Maßnahmen

Kleidung

  • Für die IKORO kleidet sich das Team in nachhaltige, und nach Möglichkeit zertifiziert ökologische Kleidung, die fair hergestellt wurde.

    • Damen Bluse
      • Bluse Salvia von Me & May besteht zu 100% aus Tencel. Diese Cellulosefaser wird aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC-Zertifizierung) gewonnen. Sie ist biologisch abbaubar und die verwendeten Lösungsmittel werden recycelt.
    • Damen Anzug
      • Der Hosenanzug Lilia von Me & May besteht zu 55% aus Leinen und 45 Viskose.
      • Die Rohstoffe für die Herstellung von Viskose sind aus nachwachsender Cellulose. Der Anbau erfolgt ohne Pestizide. Bei der Prodution wird auf Erdöl verzichtet. Zertifizierung nach Standard 100 von Öko-Tex.
      • Leinen ist eine langlebige und robuste Naturfaser. Der Anbau von Leinen ist rein ökologisch.
    • Herren Hemd
      • Herrenhemd von Eterna, 100% Baumwolle, Fertigung im eigenen Betrieb in der Slowakei. Jedes Hemd wird mit einem QR-Code versehen der Auskunft über den gesamten Produtionsweg vom Baumwollanbaugebiet bis hin zum Fertigungsort gibt.
    • Team-Hoodie
      • Der Hoodie Stanley Style Cruiser von BetterShirts besteht zu 85% aus ringgesponnener, gekämmter Bio-Baumwolle und 15% recyceltem Polyester. Das Unternehmen verwendet für seine Hoodies nur zertifiziierte Bio-Textilien und Ökofarben. Die Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt CO2-neutral

Kommunikation & Dokumentation

Jegliche Dokumentation und Kommunikation ist papierlos: Das Anmeldeverfahren für die interessierten Unternehmen, die interne und externe Kommunikation sowie die Rechnungsstellung.

Seit 2018 sind wir aktives Mitglied des fairpflichtet Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche. Im Jahr 2019 haben wir unseren ersten Fortschrittsbericht veröffentlicht und sind stolz unsere jährlichen Maßnahmen für die Nachhaltigkeit zu kontrollieren und optimieren. Details

Natürlich gehört zu einer nachhaltig agierenden Messe ebenfalls eine Ökobilanz. Diese bietet allen Interessenten eine solide Datengrundlage zu unserem CO2 Verbrauch. Details

Logo fairpflichtetSie interessieren sich für unsere Umweltbilanu? Klicken Sie HIER und machen sie sich selbst ein Bild davon.

Printprodukte

Unseren Messekatalog bieten wir dieses Jahr ausschließlich in digitaler Form an. Diese papierlose Version spart viel CO2 und Müll. HIER gehts zum Katalog.

Unser ursprünglicher Partner, für den Druck des Messekatalogs, war die Firma Senser Druck.

Abfallmanagement

Auf unserer Messe wird der Müll in passenden Stationen getrennt. Wir appellieren an die Unternehmen ihren Abfall zu reduzieren.

Im Jahr 2020 entfallen diese Maßnahmen.

Mobilität & Transport

Unser Firmenvertreter werden von unserem Ausstellerparkplatz bequem über eine Flotte von Elektroautos zur Hochschule eskortiert.  

Um den CO2-Ausstoß zu verringern, wird unsere Möblierung und das Catering aus der Region von unseren Partnern bereitgestellt.

Im Jahr 2020 entfallen diese Maßnahmen.

Klima & Soziales

Weggeworfen wird nichts. Nützliche Überbleibsel aus Merchandising oder auch gute Speisen werden sinnvoll weitergegeben und wo immer möglich verknüpfen wir unser Handeln mit Sozialen Aktionen – bspw. beim Einkauf von Merchandising wählen wir Produkte die noch einen weiteren Mehrwert (Bäume pflanzen) haben.

Von den letzten Messen hatten wir noch 1.000 Stoffbeutel im Keller eingelagert, für die wir keine Verwendung mehr hatten. Wir haben uns entschlossen, diese an regionale Buchhändler im Raum Rosenheim zu spenden.

Gespendet an die Buchhandlungen:

  • Buchhandlung Librano
  • Voglbuch
  • Bücher Johann

Statt Gummibären & Co. kaufen wir als Nervennahrung für unsere Besucher Schokolade im Rahmen der Plant-For-The-Planet Aktion – so dass für das Jahr 2020 bereits 1000 Bäume durch die IKORO gepflanzt wurden.

Wir verpflichten uns selbst zur Nachhaltigkeit durch die Veröffentlichung unseres Fortschrittsberichts.

Catering

Für die Verpflegung unserer Messebesucher verwenden wir hauptsächlich regionale und saisonale Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft. Wir bieten hauptsächlich wohlschmeckende, vegetarische Speisen an. Serviert wird natürlich auf umweltfreundlichen Mehrweggeschirr. Für unsere Kaffeebars verwenden Bohnen aus einer zertifizierten Kaffeerösterei in Bio-Qualität.

Im Jahr 2020 entfallen diese Maßnahmen.

Unser ursprünglicher Partner, für das Catering, war die Firma Strehles in Rosenheim.

Hintergrund und Entstehung

des IKORO Nachhaltigkeitskonzepts

Die IKORO-Teams arbeiten daran, jedes Jahr nachhaltiger zu agieren. 2016 hat unsere Betreuerin Prof. Dr. Janett Höllmüller und die Nachhaltigkeitsexpertin im Event- und Messebereich, Heike Schäfer, gemeinsam mit einem studentischen Team der Betriebswirtschaftslehre ein eigenes Nachhaltigkeitskonzept für die IKORO entwickelt. Das IKORO-Nachhaltigkeitskonzept haben zwei Mitglieder jenes studentischen Teams in das IKORO-Team 2017 getragen und dort umgesetzt.

Auch im Jahr 2020 setzen wir die Umsetzung des bestehenden Nachhaltigkeitskonzepts fort. Da sich das IKORO-Team das Ziel gesetzt hat, die Messe stetig weiter zu verbessern, haben wir in diesem Jahr die angestoßenen Entwicklungen weiter ausgebaut und zudem neue Ideen gesammelt, die IKORO nachhaltiger zu gestalten.Aufgrund der Umstände haben wir uns entschlossen die IKORO trotz Kontakteinschränkungen zu realisieren.

Eine digitale Messe bringt viele neue Herausforderungen mit sich, hat aber einen Zusatznutzen von den wir profitieren können. Durch den Ausbau eines digitalen Messeangebots ist die diesjährige IKORO, die mit Abstand nachhaltigste IKORO aller Zeiten!  Durch zusätzliche Bestrebungen im Bereich Digitalisierung, Klima und Soziales stellen wir dieses Jahr die Weichen für eine gegenwärtig- und künftig nachhaltigere Messe.

Wir haben dabei an uns selbst den Anspruch, eine Vorbildfunktion für Unternehmen und andere Messen zu übernehmen. Unser Handeln soll dafür sorgen, dass die Messe nicht mehr Teil des Problems, sondern Teil der Lösung wird.

Logo fairpflichtet

Nachhaltigkeits-Award

Dies sind die Aussteller, die uns nach unserer Abfrage per E-Mail anhand der zur Verfügung gestellten Informationen im Rahmen der Online-Anmeldung oder über bereitgestellte Nachhaltigkeitsberichte besonders in puncto Nachhaltigkeit überzeugt haben.

Urkunde Nachhaltigkeitschallenge

Wir freuen uns den Nachhaltigkeits-Award 2020 dem Unternehmen binderholz überreichen zu dürfen.

Das IKORO Team gratuliert binderholz herzlich zu seinem wohlverdienten Sieg!

Sie interessieren sich für den Gewinner des diesjährigen Nachhaltigkeits-Awards? Machen Sie sich selbst ein Bild.

mehr über binderholz erfahren

Sieger der letzten Jahre

2019 - Team 7

mehr über Team 7 erfahren

Interview mit Team 7

Interviews mit unseren nachhaltigen Partnern

 

Interview
Interview

Werden Sie nachhaltig!

Wir begleiten Sie auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit!

Für einen Einstieg in die Thematik nachhaltiger(er) Event- und Messegestaltungen haben wir folgende Linktipps:

Link-Tipp

Die Non-Profit-Organisation atmosfair bietet auf ihrer Website an, Treibhausgasemissionen von Flugreisen, Hochseekreuzfahrten, Fernbusfahrten oder Veranstaltungen auszugleichen (Klimakompensation), und führt im Gegenzug Klimaschutzprojekte durch.

atmosfair (Co2-Kalkulator)

 

LINK-TIPP

Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. (BÖLW)  – Fragen und Antworten zum Stand des Wissens rund um die ökologische Lebensmittelwirtschaft und über das gemeinsame Projekt mit der Hochschule Rosenheim:

Bio-FAQ   Studienprojekt

LINK-TIPP

Eine breite und neutrale Übersicht über Öko-Anbieter und Trends in Bereichen wie Mode, Ernährung, Freizeit, findet man unter der schon lange bekannten Seite:

utopia.de     ecosia.org

FILM-TIPP

Dokumentation zum Stand des Klimawandels und zur Entwicklung unseres Planeten vom UN Klimabotschafter Leonardo di Caprio gemeinsam mit dem National Geographic "Before the Flood" (2016) und 2 weitere Filme "Landraub" und "Food.inc"

Before the Flood   Landraub 

 

WEITERE TIPPS

Buch-Tipp:

Es ist genug da. Für alle. Kleine Gase - Große Wirkung: Der Klimawandel

Jetzt Buch lesen

Kleine Gase - Große Wirkung: Der Klimawandel

Jetzt Buch lesen

Lieferservice Rosenheim: Klimaneutral mit dem Fahrrad von:

Bücher Johann

BioThesis-Forschungspreis

Mehr erfahren

Über Rückmeldungen zu Ihren eigenen Ideen, Umsetzungen und Ergebnissen im Bereich nachhaltiger Event- und Messegestaltung freuen wir uns sehr, direkt an unsere projektverantwortliche Dozentin janett.hoellmueller@fh-rosenheim.de.

Zudem können Sie auch unsere Nachhaltigkeitsexpertin Heike Schäfer um Tipps bitten heike.schaefer@greenmee.de.